www.moral-gegen-muenze.forumieren.com

Eine Rollenspielgilde in Teso; Söldnerbund, Dolchsturz.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Wüstenkind

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Das Wüstenkind   Do Jul 03, 2014 9:07 pm

Moin, moin und Hallo!
Zu meiner Person: Ich bin'n 18Jähriger Eidgenosse. Hobby's lassen sich unter den üblichen Verdächtigen einordnen wie zum Beispiel... Musik hören. Eben diese 0815 Aufzählung.... Natürlich, um sich etwas abzuheben, auch RP. Und das nun mitunter schon ne Handvoll Jahre. Grösstenteils in WoW, später noch ne Weile in GuildWars2. Nun logischerweise in ESO. Ach und die meisten kennen mich so wohl unter Raaz / Aaron.
Nun aber zum wichtigen Teil.

[<Ein hochgewachsener Mann, dunkel, die Haut gemustert wie es die Krieger des alten Yokudas taten, sass an einem Tresen, neben ihm hockt die Kommandantin der Eisenschultern, fast schon genervt schaut sie auf den Mann welcher ihr nur einige Momente zuvor Feder wie Pergament aus der Hand riss. Wärend die Feder schnell über das Pergament flitzte, mit der Tinte in Stichwortartigen Punkten sein Leben umriss, verfinsterte sich die ohnehin schon ernste Mine des Yokudaners. Sein Kopf liess gleichzeitig im Sekundentakt sein Leben Revue passieren. Wägte ab, was wohl rein gehörte. Erinnerte sich: Wie er als kleiner Junge, heimatlos, die Eltern nie gekannt, allein auf der Welt, nur Nacht für Nacht lebte. Sich zu jeder Zeit entweder mit den Hunden auf der Strasse um Knochen oder dem Händler um ein Stück Trockenfleisch stritt oder prügelte. Und wenn es dann dem Händler zu bunt wurde, wie er vor den Wachen flüchtete. Der kleine Junge hetzte durch die Strassen der Wüstenstadt, versuchte jede enge Gasse zu erwischen um die Wachen loszuwedern. Als er es tatsächlich schaffte, sie zwischen zwei engen Häusern abzuschütteln, kauerte er sich an die Wand und betrachtete die Beute, hastig, als ob gleich ein Hund kommen könnte, schlang er das Trockenfleisch runter, kaum waren die Beweise vernichtet, schlich er sich aus dem Versteck, doch ehe er hätte weiterrennen können, packte ihn die Wache am Kragen, unsanft schlieff man ihn durch die Gassen, vor den Toren der Stadt warf man ihn in den Dreck, mit dem 'Rat' nie wieder aufzutauchen. Tage und Nächte, zählen konnte er nicht, es zählte nur das er eines Abends ein Lager erblickte. Nur ein Mann sass am Feuer. Leichte Beute? Er pirschte sich ran, doch hungrig und durstig wieer war, wohl mehr schlecht als Recht. Mit letzterKraft sprang er aus dem Schatten und schnappte sich ein gebratenes Stück Fleisch, blickte den Mann kurz listig an und hastete weiter. Doch auch dieser liess sich nicht lumpen und holte den ausgehungerten Jungen schnell wieder ein und packte ihn am Schlawittchen, aus Schreck fiel ihm das Fleisch aus den Händen in den Sand. Noch bevor er sich danach hätte strecken können, wurde er mit gezerrt und erstmal auf einen Hocker 'gesetzt'. Der Mann blicke den Jungen skeptisch an Wie heisst du? Woher kommst du? Wo sind deine Eltern? trotz der Tatsache das der Junge ihn eben bestehlen wollte, war der Mann äusserst ruhig, doch erhielt er als Antwort nur ein zögerliches Kopfschütteln. Hatte der streunde Junge tatsächlich Respekt, oder mehr Furcht? Der Mann betrachtete die Lumpen des Jungen, welcher dieser wohl als Kleider ansah. Total verdreckt, hager. Mit einem Schmunzeln gab er ihm Wasser und ein weiteres Stück Fleisch:Jacal. Wenn du nicht weisst, wie du heisst, heisst du ab sofort Jacal. Der Junge hatte dem Mann noch das Essen abzuarbeiten. Doch selbst als er diese 'Schuld' beglichen hatte, blieb er bei dem Mann, schaute immer zu ihm auf, als hätte er seinen Vater wiedergefunden. ~ Etliche solcher Szenen spielten sich in dem Kopf des nun etwa Dreissig Sommer älteren Mannes ab.>

-6Jahre ~ Eintritt als Schüler unter meinem Meister. Lehrte mich lesen, schreiben, rechnen, reiten, Schwertkampf, Bogenschiessen. Geschichte, Glauben und Kultur unseres Volkes von wichtigkeit.
-17Jahre ~ Eintritt in die Heere des Hochkönigs. Infanterie, Späher, Fernkampf, Führung und Strategie.
- 31Jahre ~ Unehrenhafte Entlassung im Rag eines Offizieres: 'Befehlsverweigerung.'
von 31-36 Jahre ~ Pilgerreisen durch Tamriel

<Er reichte den gekrizelten Wisch der Kommandantin zurück, verneigte sich sachte, doch zog er sich aus unerfindlichen Gründen für diesen Abend auch zurück, er wirkte aufgewühlt, was so garnicht zu dem meist stoischen Mann passte*
Nach oben Nach unten
Kommandantin
Admin


Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 17.04.14
Alter : 33
Ort : Dortmund

Charakter der Figur
Rottenzugehörigkeit:
Fähigkeiten: Magieschule der Veränderung, Nahkampf mit leichten Waffen.
Waffenkunde: leichte Waffen; Dolche, Einhandschwerter, Armbrust, nutzen von Magicka.

BeitragThema: Re: Das Wüstenkind   Do Jul 03, 2014 9:15 pm

"Dann pack deine Sachen, die du hast. Wir reisen ab."kommt es nur knapp von der Kommandantin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moral-gegen-muenze.forumieren.com
Firnormon



Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 20.05.14

Charakter der Figur
Rottenzugehörigkeit:
Fähigkeiten:
Waffenkunde:

BeitragThema: Re: Das Wüstenkind   Fr Jul 04, 2014 11:38 am

"Willkommen bei uns." kommt es von Firnormon etwas freundlicher.

((ooc: Hast du schon mal versucht Trockenfleisch zu essen, geschweige denn mal SCHNELL runterzuschlingen? XD )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kommandantin
Admin


Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 17.04.14
Alter : 33
Ort : Dortmund

Charakter der Figur
Rottenzugehörigkeit:
Fähigkeiten: Magieschule der Veränderung, Nahkampf mit leichten Waffen.
Waffenkunde: leichte Waffen; Dolche, Einhandschwerter, Armbrust, nutzen von Magicka.

BeitragThema: Re: Das Wüstenkind   So Jul 06, 2014 1:26 am

"Wurde waehrend der Probezeit gefeuert. Bouchard."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://moral-gegen-muenze.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Wüstenkind   

Nach oben Nach unten
 
Das Wüstenkind
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.moral-gegen-muenze.forumieren.com :: Auf der Strasse :: Schreibpult - für Bewerber und Auftraggeber-
Gehe zu: