www.moral-gegen-muenze.forumieren.com

Eine Rollenspielgilde in Teso; Söldnerbund, Dolchsturz.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bosmer des Grünen Pakts: Beobachtungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zora



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 01.05.15

Charakter der Figur
Rottenzugehörigkeit: Das Forenschaf verweigert eine Aussage und möchte gerne eine Überarbeitung dieser Bögen einberufen!
Fähigkeiten:
Waffenkunde:

BeitragThema: Bosmer des Grünen Pakts: Beobachtungen   So Jun 07, 2015 4:57 pm


Wie durch Zauberhand findet sich das Buch über die Bosmer des Grünen Pakts seit heute in der Sammlung der Eisenschultern wieder und mache könnten gesagt haben, dass der Lockenschopf dafür verantwortlich war. Es ist ein altes Buch mit wenigen vergilbten Seiten in großer Schrift, doch macht es sich bestimmt gut neben den restlichen Exemplaren.


Bosmer des Grünen Pakts: Beobachtungen



von Dincythus Precis


Der Verfasser dieses Textes würde gerne klarstellen, dass es einen erheblichen Unterschied gibt zwischen den Waldelfen, die der Verfasser tief in Valenwald beobachtet hat, und den Waldelfen, die andere Ecken Nirns bevölkern. Die hier festgehaltenen Beobachtungen sollen nur diese wilden Bosmer beschreiben, die sich an die, wie sie es nennen, „alten Sitten“ halten. Sie treffen nicht zu auf die Waldelfen, die sich an das Leben in einer normalen Gesellschaft angepasst haben.

Die Waldelfen, die tief im Valenwald leben und sich selbst als die „Bosmer des Grünen Pakts“ nennen, beschreibt man am besten als fanatisch dem Grünen Paket ergeben. Sie essen ausschließlich Fleisch, einschließlich der Leichen ihrer Feinde, die sie im Kampf erschlagen haben, und greifen jeden an, der dem Wald, in dem sie leben, Schaden zufügt.
Dennoch wäre es unpassend, sie als „barbarisch“ zu bezeichnen. Eigentlich sind sie nämlich hochintelligent, sehr neugierig und hochgradig rational und verfügen über reichhaltige kulturelle Traditionen, die im Wald und in ihren geistigen Führern, den Geschichtenerzählern oder „Webern“, begründet sind.

Obgleich sie im Kampf äußerst unerbittlich sind, greifen sie nur an, wenn sie provoziert werden, und sie sind äußerst gastfreundlich gegenüber Fremden in ihrer Mitte. Sie sind stark beeinflusst von der Natur, in der sie leben und der sie mit einer Mischung aus Angst und Respekt begegnen, zweifelsohne geschürt durch Geschichten über die wütende Rache, die das Grün an jedem nimmt, der gegen den Pakt verstößt.

Und tatsächlich wird den Pakt-Bosmer von Kindesbeinen an beigebracht, an den Urteer zu glauben, einer Art Fegefeuer, das die Bosmer erwartet, die gegen den Pakt verstoßen. Außerdem werden ihnen noch grausigere Geschichten darüber erzählt, wie das Grün mit seiner ganzen wilden Macht gegen bosmerische Klans vorgeht, die ihm Schaden zufügen.



Quelle: Tamriel-Almanach (07.06.2015)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Bosmer des Grünen Pakts: Beobachtungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
www.moral-gegen-muenze.forumieren.com :: Auf der Strasse :: Bücherecke des Söldnerbundes-
Gehe zu: